Vorberichte 

Obenauf im Oberbergischen?

TV Strombach : MTV Köln 1850

Am Samstag gastiert die Mannschaft von Trainer Bohmann-Hesse beim TV Strombach. Die Gastgeber sind durch den Sieg in Geislar engültig alle Sorgen los und können befreit aufspielen. Der scheidende Trainer Maik Thiele bestreitet zum Abschluss der Saison noch drei Heimspiele und möchte weiter Punkte sammeln.
Die Mülheimer Jungs überzeugten in den letzten Wochen und haben sich vorgenommen an die Leistung der ersten Halbzeit im Derby anzuknüpfen. Im Angriff gilt es den Ball laufen zu lassen und in der Abwehr erneut kompakt zu stehen. Bleibt zu hoffen, dass die angeschlagenen Spieler auch am Wochenende dank der hervorragenden Arbeit unserer Physiotherapeutin eingesetzt werden können.

Anwurf in der Eugen-Haas-Sporthalle in Gummersbach ist am Samstag um 20:00 Uhr. Geleitet wird die Partie durch die erfahrenen Schiedsrichter Heinrichs / Reinckens


Wer wird fit zum Derby?

MTV Köln 1850 : SC Fortuna Köln

Nach dem letzten Spiel häuften sich die Krankmeldung, so dass sogar das Dienstagtraining wegen Personalmangel abgesagt werden mußte. Zu allem Überfluss verletzte sich der Toptorschütze Max Schreiner am Knie und fällt auf unbestimmte Zeit aus. Beim scheidenden Christian Dobbelstein steht eine weitere Untersuchung an und danach wird sich zeigen, ob er zum Abschluss der Saison noch einmal auflaufen kann. Bei Michel Kalisch, Robin Voiß, Niki Bathen und Felix Jahn wird es eng mit einem Einsatz. Unter diesen Voraussetzungen darf man sich nicht vom Tabellenplatz täuschen lassen. Die Fortuna spielt bislang unter Wert und kämpft mit allen Mitteln gegen den Abstieg. Im Hinspiel konnten die Mülheimer Jungs in letzter Sekunde ein Remis retten. Im vorletzten Heimspiel der Saison stellt sich die Mannschaft von Trainer Bohmann-Hesse auf ein kampfbetontes Spiel ein und die verbliebenen Sieben werden alles geben die Punkte am Herler Ring zu behalten.

Anpfiff durch die erfahrenen Schiedsrichter Hafenrichter/Pick ist am Sonntag, 02. April um 15:00 Uhr.


Aufstiegsfavorit zu Gast

MTV Köln : HSG Siebengebirge 19 : 19 (7:7)

Am Sonntag gastiert die HSG Siebengebirge am Herler Ring. Die Hofmann Truppe ist nach der verpassten Qualifikation zur Regionalliga im letzten Jahr, zum Aufstieg gezwungen. Alles andere wäre nicht nur eine Enttäuschung sondern eine Blamage. Der beste Kader der Liga ist nur mit Topspielern besetzt, bei denen Edi Schulz immer wieder herausragt. Alles andere als eine klare Niederlage der Kölner wäre eine Überraschung. Die von Erkrankungen und berufsbedingten Ausfällen arg gebeutelten Mülheimer Jungs freuen sich auf das Spiel, zumal sie nichts zu verlieren haben. Wie in Aachen werden sie alles geben und diesmal hoffentlich von Beginn an hellwach sein, um nicht erneut einem frühen Rückstand hinterher zu rennen.


Auswärts beim Spitzenreiter

BTB Aachen : MTV Köln 24 : 20 (13:9)

Kommenden Samstag steht für die Mülheimer Jungs das schwere Auswärtsspiel in der Kaiserstadt beim Tabellenführer BTB Aachen auf dem Programm.

Die Personalsituation ist weiterhin besorgniserregend, aber die 8 !!! verbliebenen Spieler werden sich optimal vorbereiten und alles geben.

Im Gegensatz zum Hinspiel muss die Deckung deutlich aktiver und stabiler sein. Im Angriff gilt es die "unforced errors" zu minimieren und den Spitzenreiter nicht zu seinen gefürchteten Tempogegenstößen einzuladen. Es wird auch spannend zu beobachten sein, wie die Schiedsrichter auf das Klammern der offensiven Aachener Deckungsspieler reagieren.

Anwurf in Aachen ist am Samstag, dem 11.03.2017 um 20 Uhr.


Duell der Tabellennachbarn

MTV Köln 1850 : TSV Bayer Dormagen 2

Am kommenden Sonntag steht der erste Heimspieltag des Jahres am Herler-Ring an. Um 15 Uhr empfangen die Jungs der ersten Mannschaft ihren Tabellennachbarn aus Dormagen. Allein die Tabellensituation verspricht eine packende Partie zwischen der Zweitvertretung des Drittligisten und dem MTV. Auch die beiden Begegnungen im letzten Jahr waren bis zum Ende offen und hatten zweimal keinen Sieger. Das wollen die Mülheimer Jungs dieses Mal unbedingt ändern, um ihrer Siegesserie in der Blauen Halle weiter auszubauen und um den enttäuschenden Auftritt der Vorwoche vergessen zu machen.

Leider werden den Mülheimern weiterhin mehrere Spieler verletzungsbedingt fehlen, doch wollen sie trotzdem alles geben, um die zwei Punkte in der heimischen Halle zu behalten. Jeder der die Mannschaft dabei unterstützen möchte ist am Sonntag ein gern gesehener Gast in der Blauen Halle.


Jahres Auftakt in Gummersbach

TuS Derschlag : MTV Köln 1850

Nach der Winterpause steht für die Mülheimer Jungs das vorletzte Spiel der Hinrunde in Form eines Auswärtsspiel beim TuS Derschlag auf dem Programm. Der Tabellen 10. zeigte sich nach einem schwächeren Saisonstart in den letzten Spielen vor der Pause in stark verbesserter Form und ist sicher deutlich stärker einzuschätzen als der Tabellenstand vermuten lässt.

Auf Seiten des MTV war man auch mit den letzten Spielen des vergangenen Jahres sehr zufrieden, allerdings erschwerten Verletzungssorgen die Vorbereitung auf die ersten Spiele im Jahr 2017. Mindestens vier Spieler, darunter auch der Kapitän Stefan Scharfenberg, werden die junge Truppe in den ersten Spielen nur moralisch unterstützen können. In dieser schwierigen Situation gilt es für den Rest der Mannschaft mit vollem Einsatz den Ausfall ihrer Mitspieler zu kompensieren, denn trotz Personalsorgen wollen die Mülheimer Jungs auf dem Rückweg aus dem Oberbergischen an die Schäl Sick zwei Punkte im Gepäck haben.

Anwurf der Partie ist am Samstag der 14.01.2017 um 19:00 Uhr in der Epelstraße 23  51645 Gummersbach-Derschlag. Das Team freut sich über jede Unterstützung egal ob zu Hause die Daumen gedrückt werden oder sogar die Fahrt auf sich genommen wird um die Mannschaft anzufeuern.


Krasser Aussenseiter in Siebengebirge

HSG Siebengebirge : MTV Köln 1850 31 : 25 (15:11)

Am Samstag treffen die Mülheimer Jungs als krasser Aussenseiter auf die HSG Siebengebirge. Der Aufstieg ist für die Siebengebirgler Pflicht und alles andere sei eine Enttäuschung, so die Verantwortlichen.

Der MTV ist mit der Entwicklung der jungen Mannschaft sehr zufrieden und fährt ohne Druck zum selbsternannten Favoriten. Leider sind weiterhin einige Spieler nicht einsatzfähig. U.a. wurde Dennis Rießler unter der Woche am Knie operiert und fällt mindestens bis Jahresende aus.

Die Vorbereitung litt erneut unter den katastrophalen Hallenbedingungen, die in der Form nicht oberligatauglich sind. So sollte der Herler Ring ab November wieder zur Verfügung stehen, aber auch hier ist keine Freigabe erfolgt.

Nichts desto trotz reist die Mannschaft mit guter Stimmung an und wird sein Bestes geben.


Topspiel mit Hallenproblematik

Aufgrund der wieder aufgetretenen Hallenproblematik wird der kommende Heimspieltag des MTV in der Sporthalle der IGS Holweide, in der es leider keine Tribüne gibt, ausgetragen.

Für die erste Mannschaft steht neben der ungewohnten Hallensituation auch noch die zweitplatzierte Mannschaft von BTB Aachen auf dem Plan. Das Team aus der Kaiserstadt musste sich in fünf Spielen erst einmal geschlagen geben und ist somit auf einen guten Weg ihre Aufstiegsambitionen zu verwirklichen.

Für die Jungs von der Schäl Sick gilt es aus den Fehlern der enttäuschenden Niederlage gegen den LSC, die richtigen Lehren zu ziehen. Die Mannschaft muss sich in allen Bereichen, vor allem in der Einstellung und taktischen Disziplin wieder steigern, um mit den starken Aachenern auf Augenhöhe zu sein.

Die junge Mühlheimer Truppe ist hoch motiviert, mit vollem Einsatz die richtige Reaktion auf die zurückliegende Niederlage zu zeigen und freut sich über jeden einzelnen, der den Weg in die ungewohnte Heimspielhalle findet, um die Mühlheimer Jungs anzufeuern.


Unangenehme Auswärtsaufgabe

Am kommenden Samstag um 19 Uhr müssen die Jungs der ersten Mannschaft des MTV zu ihrem zweiten Auswärtsspiel in dieser Saison antreten. Der Gegner ist die HSG Geislar-Oberkassel, die ebenso wie der MTV mit zwei Siegen in die Saison gestartet ist.

Die Aufsteiger aus Beuel gelten als gut eingespieltes Team, dass mit verschiedenen offensiven Deckungsformationen seine Gegner unter Druck zu setzen weiß.

Für die junge Truppe von der Schäl Sick gilt es, wie schon in den ersten beiden Spielen, defensiv sicher zu stehen und in der Offensive  konzentriert und konsequent zum Abschluss zu kommen. Das Ziel der Mannschaft ist es von Spiel zu Spiel in ihren Abläufen sicherer und ihrer Leistung konstanter zu werden.

Neben hoffentlich vielen mitreisenden Fans, steht den Mühlheimer Jungs der Kreisläufer Dennis Rießler für die Herausforderung in der "Hölle Beuel-Ost" wieder zur Verfügung.

Das Spiel in der Sporthalle Beuel-Ost Gesamtschule, Siegburger Str. 321, 53229 Bonn steht unter Leitung der erfahrenen Schiedsrichter Heinrichs / Reinckens.


Endlich geht´s los!

Handballer starten in Punktspielsaison
HSV Bocklemünd : MTV Köln 1850

Mit der neuformierten Mannschaft geht der MTV Köln 1850 in die kommende Oberligasaison. Binnen weniger Wochen ist es gelungen ein echtes Team zu formen und die Leistungskurve zeigt deutlich nach oben. Auch wenn man Trainingsspiele nicht überbewerten darf, machen die letzten Auftritte Mut und Lust auf die kommende Saison. Bei der Saisoneröffnung am vergangenen Wochenende gelang ein schöner Erfolg gegen den Regionalligisten und Bundesliganachwuchs des Bergischen HC 2. Die Mülheimer Jungs gehen gestärkt und selbstbewusst in die neue Spielzeit.

Diese startet gleich mit einem Derby, denn am kommenden Samstagabend um 19:30 Uhr steht das Auswärtsspiel gegen die Mannschaft aus Bocklemünd auf dem Plan.
Mit von der Partie werden dabei auch die Neuzugänge Max Schreiner, Christian Dobbelstein und Joshua Grabeck sein, die im Rückraum des MTV für Durchschlagskraft sorgen sollen.

Die Bocklemünder sind als beste Rückrundenmannschaft der letztjährigen Verbandsliga souverän aufgestiegen und haben mit dem jungen Trainer Frowin Fasold ambitionierte Ziele. Damit diese erreicht werden können, wurde die Mannschaft mit den Toptorschützen Böing und Zeyen weiter verstärkt. U.a. wurde von Düsseldorf mit Oliver Middel ein großes Torwarttalent und als Spielgestalter der erfahrene Andreas Staerk verpflichtet. Ein Platz unter den Top 5 ist aus Sicht der Bocklemünder mehr als realistisch.

In den letzten Jahren waren die Derbys stets hart umkämpft und die Entscheidung über Sieg oder Niederlage fiel erst in den Schlusssekunden. Der MTV erwartet ein sehr schnelles Spiel und taktisch geprägtes Spiel.

Die Mannschaft hofft auf die zahlreiche Unterstützung ihrer tollen Fans in Bocklemünd.

Anwurf in der Großsportanlage Bocklemünd (Heinr.-Rohlmann-Str., 50829 Köln) ist am Samstag, dem 10.09.2016 um 19:30 Uhr. Geleitet wird die Partie von den Unparteiischen Heß / Marx.